Wie steht es eigentlich um die MOOCs? Von Einhörnern.

MOOCs sind 2019 hoch im Kurs – folgt man den Zahlen aus 2018.

Forbes hat 2018 eine Liste von Next-Billion-Dollar-Startups zusammengestellt. Diese werden auch gerne Einhörner genannt. Coursera, ein MOOC Anbieter, gehört dazu. Die Zahl der MOOC Anmeldungen waren laut Dawhal Shah (by the Numbers) insgesamt 2018 beeindruckend hoch. Im siebten Jahr der MOOC Bewegung steigt die Nutzeranzahl auf 101 Million. Mooc movement nennt es Shah.

Coursera ist 2018 unverändert der weltweit größte Anbieter mit “3,100 active courses“. Der Umsatz von Coursera 2018 wird auf 140 Millionen US-Dollar geschätzt. Dazu setzt Coursera auf drei verschiedene Einnahmequellen. Direkt für Verbraucher, Schulungen für Unternehmen und Online-Abschlüsse. Zudem hat Coursera Geburtstag:

Seven years ago, we couldn’t have imagined where we’d be today: connecting 40 million learners around the globe with the world’s greatest thinkers, educators, and institutions.

https://blog.coursera.org/coursera-7th-year-anniversary/

Nicht nur Coursera steht hoch im Kurs. Forbes zufolge wuchs der weltweite Umsatz des Unternehmens Udacity im Jahr 2018 um 25%. Udacity erreichte die Milliarden-Bewertungsmarke bereits 2015. Und das mit einer Finanzierungsrunde von 105 Millionen US-Dollar (s. Forbes Artikel). Interessanter Fact zu Udacity: Audi-Mitarbeiter werden darüber seit Herbst 2017 für die Zukunftsfelder Autonomes Fahren, Machine Learning und Big Data geschult. Nachzulesen im Audi-Blog.

Neben Coursera und Udacity gibt es auch weitere wachsende Anbieter. Es lohnt sich auch diese in Betracht zu ziehen. Beispielsweise verfügtEdX über einen Katalog von 2.200 Kursen, und FutureLearn nähert sich der 1.000-Kursmarke.

Die größten MOOC Anbieter – Nutzerzahlen.

Folgende Zahlen sind im Original nachzulesen bei Dawhal Shah, “by the numbers”. Nach Nutzerzahlen sind die größten MOOC Anbieter:

  1. Coursera – 37 million
  2. EdX – 18 million
  3. XuetangX – 14 million (Chinesische Plattform, gegründet 2013)
  4. Udacity – 10 million
  5. FutureLearn – 8.7 million

2019 mehr MOOCs.

Der MOOC Markt lebt auch 2019 weiter auf. Er wird sogar größer und dadurch interessanter. Das bedeutet, die Angebote im noch nicht erschöpften MOOC Markt werden mehr. Ob diese qualitativ hochwertig sind, muss natürlich weiterhin immer einzeln geprüft werden. Wichtige Fragen bleiben also offen:

  • Wie wähle ich aus diesem schier unübersichtlichem Angebot, das aus, was ich benötige?
  • Wie bleibe ich am Ball? (Stichwort: Selbstlernkompetenzen)
  • Woran erkenn ich “seriöse” Angebote?
  • Wie lerne ich mit anderen?

Tipp:

Die EMOOCs-Konferenz (https://emoocs2019.eu/) findet vom 20. bis 22. Mai 2019 in Neapel, Italien, statt. In den Bereichen Research, Experience, Policy, Business und Workshops.

Quelle:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.